Vereine

Osteraktion: Eier-Glücksrad statt Eierschießen des Gailhofer Schützenvereins

Gailhof (r/j). Nachdem das beliebte Gailhofer Eierschießen aufgrund der Corona Pandemie bereits zum zweiten Mal ausfallen musste, hat sich der Schützenverein „Sichere Hand“ Gailhof für seine Mitglieder und alle Dorfbewohner etwas ganz Besonderes einfallen lassen: das so genannte Eier-Glücksrad. Das vom Vorstand selbst konstruierte Glücksrad stand in der Zeit von Karfreitag bis Ostersonntag an einem zentralen Punkt des Dorfes zum Mitspielen bereit. Diese Möglichkeit nutzten erfreulich viele Dorfbewohner und spazierten zum Eier-Glücksrad, um mitzumachen. Sven-Olaf Hüner, 1. Vorsitzender des Vereins, freut sich über die gelungene Aktion: „Aus über 120 Spielzetteln durften wir die 17 glücklichen Gewinner ermitteln. Die Spielbereitschaft war enorm und das schöne Feedback der Dorfbewohner zeigt uns, dass wir ihnen mit unserer Idee in diesen schwierigen Zeiten etwas Freude bereiten konnten. Also ein rundum voller Erfolg!“ Die Osteraktion und Spielregeln wurden im Vorfeld per Handzettel allen Dorfbewohnern bekannt gegeben. Insgesamt gab es, wie beim traditionellen Eierschießen auch, mehr als 270 Eier zu gewinnen. Am Nachmittag des Ostersonntags hat der Vereinsvorstand die Auswertung vorgenommen und die Eier noch am Abend kontaktlos vor den Haustüren übergeben. Dennoch: „Die Begeisterung und Freude konnten wir auch mit Abstand deutlich wahrnehmen und es hat Spaß gemacht, den Osterhasen zu spielen“, stellt Sven-Olaf Hüner schmunzelnd fest. Die Dorfaktion verlief natürlich unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Regeln und Hygienebestimmungen. Sie wurde im Vorfeld vom Ordnungsamt genehmigt und bei der Polizei angemeldet.

mehr zeigen

dazu passende Artikel

Lesen Sie auch...

Close