Hannover Scorpions

Scorpions starten mit Sieg ins neue Jahr

Mellendorf (kh). Nach dem durchaus gelungenen Jahresabschluss starteten die Scorpions auch ins Jahr 2018 erfolgreich. Zuletzt hatte man sich vor ausverkaufter Heimspielstätte mit 5:3 gegen den Stadtrivalen von den Hannover Indians durchgesetzt, dann ein Top-Spiel gegen den amtierenden Oberliga-Meister, die Tilburg Trappers, abgeliefert und diese in einem spannenden Duell mit 5:4 im Penalty-Schießen bezwungen. Zum Jahreswechsel endete auch die Vorrunde für die Oberliga Nord, die die Scorpions mit einem hervorragenden vierten Tabellenplatz abschlossen, um somit an der nachfolgenden Meisterrunde teilzunehmen. Zum ersten Spiel dieser Zwischenrunde hatten die Scorpions am Freitag, 5. Januar, die Moskitos aus Essen zu Gast in der hus de groot EISARENA. Zunächst gelang es Ex-Scorpion Kyle De Coste nach knapp sechs Minuten, die Gäste durch ein Überzahl-Tor in Führung zu bringen, doch Christoph Koziol glich noch im selben Drittel für die Scorpions aus, ebenfalls in Überzahl. Der Mittelabschnitt startete gleich mit einer der bekannten Granaten von Top-Scorer Patrick Schmid. Der mit dem Spitznamen „Mr. Schlagschuss“ versehene Stürmer brachte die Scorpions nach nur 38 Sekunden in Führung. Doch nur knapp eineinhalb Minuten später gelang den Essenern bereits wieder der Ausgleich. Die folgenden Minuten zeigten den 1.225 Fans im Stadion, wie wichtig die Punkte aus diesen Spielen für eine gute Playoff-Platzierung waren, denn beide Teams schenkten sich nichts und fuhren überragende Angriffe mit guten Chancen, die nicht selten nur von den jeweiligen Torhütern vereitelt wurden. Kurz vor der zweiten Drittelpause konnte Kanadier Michael Budd sein Team dann aber doch erneut in Führung bringen. Der Schlussabschnitt startete erneut mit einem Überraschungs-Tor, dieses Mal jedoch für die Moskitos, die nur 17 Sekunden für den erneuten Ausgleich brauchten. Das wollten sich die Gastgeber nicht bieten lassen und legten nochmal eine gehörige Schippe drauf, was den weiteren Spielverlauf immens beeinflusste. Die Scorpions, nun mit deutlich mehr und besseren Spielanteilen, konnte sich durch einen weiteren Treffer von Patrick Schmid in der 43. Minute erneut in Führung bringen, nur vier Minuten später legte Schmid ein weiteres Mal nach und vervollständigte damit seinen Hattrick. Weitere sieben Minuten später landete der Kanadier Chad Niddery noch einen weiteren Treffer im Kasten der Gäste, die nun immer weniger Kampfgeist zeigten. Obwohl zwei Minuten vor Ende der Partie sogar noch ein Anschlusstreffer fiel, war die Partie aus Sicht der Moskitos nicht mehr zu drehen. Die Scorpions gewannen letztlich souverän mit 6:4. Am Sonntag hatte das Team spielfrei, nutzte aber die Zeit, um sich auf die nächsten Spiele vorzubereiten, die nun allesamt keine leichten Aufgaben darstellen werden. Am Freitag müssen die Mellendorfer zu den aktuell zweitplatzierten IceFighters nach Leipzig, das nächste Heimspiel ist erneut ein Stadt-Derby. Die Hannover Indians kommen am Sonntag, 14. Januar um 18.30 Uhr in die Wedemark. Der Kartenvorverkauf läuft bereits jetzt auf Hochtouren.

mehr zeigen

dazu passende Artikel

Lesen Sie auch...

Close