Veranstaltungen

Vincent Kliesch begeisterte die Zuhörer im Schwimmbadkeller

 Neustadt (r/j). Plötzlich ein Zischen, nur rötlich und bläulich schimmerndes Licht unter Pumpen, Rohren und Becken mit riesigen Bullaugen: Rund 70 Zuhörerinnen und Zuhörer der ausverkauften Lesung von Bestseller-Autor Vincent Kliesch im Keller des Balneons Schwimmbades in Neustadt lauschen. „Eine Lesung an so einem ungewöhnlichen Ort habe ich bisher noch nicht erlebt“, konstatiert der 45-jährige Bestsellerautor und Freund von Ideengeber Sebastian Fitzek gleich zu Beginn.  Ausgestattet mit Funkkopfhörern verstehen ihn die Zuhörer dabei trotzt lauter Pumpen und Wasserrauschen gut. „Wir haben noch einmal recherchiert und glauben nun guten Gewissens sagen zu können, dass es eine Veranstaltung dieser Art wohl noch nie gab und – wenn man so will – die Gäste Teil einer zumindest deutschlandweiten Premiere geworden sind“, erzählt Steffen Schlakat, Balneon-Sprecher und Organisator der Veranstaltung. So war auch die Begeisterung im Publikum groß und es gab nicht nur Zeilen aus Klieschs Buch „Auris“ zu hören, sondern auch allerlei Anekdoten und Hintergrundinformationen. Eine große Überraschung für Kliesch selbst war, dass der Namensgeber seiner Buchfigur „Ernst von Würzburg“ Sebastian Ernst sogar in Neustadt geboren ist. Nach Ende der Veranstaltung blieb noch etwas Zeit für Autogramme und Buchsignierungen und die Frage nach einer Wiederholung. „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung und können uns gut vorstellen im nächsten Jahr eine Neuauflage zu organisieren, dann vielleicht sogar mit der Fortsetzung von Auris“, verrät Schlakat. Nach getaner Arbeit konnte übrigens auch Vincent Kliesch die Vorzüge des Balneons genießen und Sauna sowie Schwimmbad in der späten Abenddämmerung testen – und für gut befinden, wie Janine Nonnenkamp vom Empfang verrät.

mehr zeigen

dazu passende Artikel