Meldungen

Unfall auf der L 190 fordert eine schwerverletzte Fahrerin

Schlage-Ickhorst/Scherenbostel (kh). Zu einem schweren Pkw-Unfall ist es am vergangenen Dienstag, 18. Juni um kurz vor 18 Uhr auf der L190 zwischen Schlage-Ickhorst und Scherenbostel gekommen. Eine 45-jährige Frau war mit ihrem Seat Ibiza in Richtung Scherenbostel unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug nach links in den Gegenverkehr lenkte und auf dem dortigen Grünstreifen gegen einen Baum prallte. Andere Verkehrsteilnehmer, vor allem im Gegenverkehr, waren an dem Unfall glücklicherweise nicht beteiligt. Bremsspuren konnten am Ort des Geschehens allerdings nicht festgestellt werden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen, die Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ihrem Auto eingeklemmt. Die rasch am Unfallort eingetroffene Feuerwehr musste sie unter Einsatz von schwerem Gerät aus ihrem Fahrzeug befreien. Auch ein Rettungshubschrauber landete auf einem angrenzenden Feld, um einen Notarzt zur Einsatzstelle zu bringen. Die Polizei sperrte unterdessen den Abschnitt der L190 zwischen der Schlager Chaussee und der Straße Am Husalsberg. Binnen weniger Minuten hatten die geübten Kameradinnen und Kameraden die eingeklemmte Frau aus dem Pkw befreit und an den Rettungsdienst übergeben, der sie mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus brachte. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei und die Bergung des Unfallswagens blieb die L190 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Erst gegen 19.30 Uhr gab die Polizei die Straße für den Verkehr wieder frei. Der Schaden an dem völlig zerstörten Auto beläuft sich nach Schätzung der Polizei auf etwa 4.000 Euro.

mehr zeigen

dazu passende Artikel