Hannover Scorpions

Scorpions bleiben weiter ungeschlagen

Mellendorf (kh). Die Hannover Scorpions bleiben in der aktuellen Eishockey-Saison nach wie vor ungeschlagen. Am Freitag, 28. September, gastierten die Mellendorfer bei den Füchsen in Duisburg. In dem intensiv geführten Spiel konnte sich Gastgeber Duisburg nach wenigen Minuten bereits in Führung bringen und ließ den aus der Wedemark angereisten Gästen kaum Chancen zum Ausgleich. Erst zu Beginn des zweiten Drittels konnte Scorpions-Neuverpflichtung Marian Dejdar das Spiel egalisieren. Dejdar, der zuvor bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven (DEL) gespielt hatte, kam als Verstärkung zu den Scorpions, nachdem diese vorerst verletzungsbedingt auf Kanadier Chad Niddery und Goran Pantic verzichten müssen. „Marian ist ein guter Freund von Björn Bombis, der lange in Bremerhaven gespielt hat und wir sind froh, dass er uns in dieser Situation hilft“ erklärt Sportchef Eric Haselbacher. Zwar schaffte es Duisburg, sich weitere zehn Minuten später ein weiteres Mal in Führung zu bringen, doch erneut war es Dejdar, der knapp danach für sein neues Team ausgleichen konnte. Im Schlussabschnitt zeigten die Scorpions noch einmal ihre Stärke im Angriff und überrumpelten die Gastgeber förmlich. Marius Garten traf in der 54. Minute, Björn Bombis in der 57. und Sean Fischer in der 58. Spielminute zum finalen 5:2 Endstand. Am Sonntag gastierten dann die Moskitos Essen in der hus de groot EISARENA in Mellendorf. Den knapp 950 Fans im Stadion bot sich von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe, bei der sich beide Teams nichts schenkten. Vor allem aber die Schlussmänner der beiden Kontrahenten sorgten dafür, dass der erste Spielabschnitt torlos blieb. Im zweiten Drittel setzte sich die Partie zunächst so fort, ein permanentes hin und her mit starken Goalie-Paraden sorgte für ein spannendes Spiel. Erst als Patrick Schmid in der 36. Minute traf, bekamen die Hausherren das Spiel etwas mehr in den Griff. Zehn Minuten später legte Christoph Koziol mit dem Bauerntrick nach, gefolgt von einem weiteren Tor durch Schmid nur eine Minute später. Jeder Versuch der Essener Gäste, das Hartgummi im Tor zu versenken, wurde von Scorpions-Schlussmann Christoph Mathis rigoros verhindert. Allein im zweiten Drittel hatten die Gäste vier Top-Chancen, die Mathis spektakulär rettete. Doch Essen gab nicht auf und konnte kurz vor der zweiten Drittelpause dann doch noch einen Anschlusstreffer landen. Gestärkt durch diesen Treffer legten die Gäste im Schlussabschnitt noch einmal deutlich nach und das Spiel fand immer öfter vor dem Tor der Scorpions statt. Als dann in der 50. Spielminute der zweite Anschlusstreffer für die Moskitos fiel, wurde die Luft für die Scorpions allmählich dünner. Doch mit starken Abwehr-Paraden und einem immens starken Christoph Mathis zwischen den Pfosten konnten sich die Scorpions den 3:2-Sieg sichern. Mit diesem 6-Punkte-Wochenende konnten die Mellendorfer ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen, einen Punkt hinter Tabellenführer Tilburg. Vor der Mannschaft von Coach Dieter Reiss liegt nun ein kleiner Spiele-Marathon. Am Mittwoch, 3. Oktober, gastiert das Team bei den Black Dragons Erfurt, bevor es am Freitag, 5. Oktober, zu den Crocodiles nach Hamburg geht. Das nächste Heimspiel der Scorpions findet am Sonntag, 7. Oktober um 19 Uhr gegen die IceFighters Leipzig statt.

mehr zeigen

dazu passende Artikel

Lesen Sie auch...

Close