Veranstaltungen

Orgel & Oboe: Werke aus Barock und Romantik

Mellendorf (r/j). Auch im zwölften Jahr der beliebten Veranstaltungsreihe „Orgelkonzerte in St. Georg Mellendorf“ sind wieder drei Konzerte geplant; das erste findet am Sonntag, 8. März, um 17 Uhr, in der evangelischen Kirche in Mellendorf statt. „Diesmal wird neben konzertanter Orgelmusik auch die Oboe als Soloinstrument zu hören sein“, sagt Organisator Rolf Barth. Er freut sich auf die beiden renommierten Musiker Diethelm Jonas und Sergej Tcherepanov, die das Konzert gestalten werden. Auf dem Programm des Konzertes stehen Werke aus dem Barock und der Romantik: Zu Beginn erklingt das Konzert d-Moll für Oboe und Streicher in der Orgelbearbeitung von Alessandro Marcello. Es folgen Kompositionen für Orgel von Franz Tunder und Robert Schumann sowie eine Rhapsodie für Oboe und Orgel von Joseph Rheinberger. Den Abschluss des Konzertes bildet Musik von Maurice Ravel aus seiner Klavierkomposition „Le tombeau de Couperin“. Diethelm Jonas folgte einem Ruf an die Musikhochschule Lübeck, nachdem er seit 1980 einen Lehrstuhl für Oboe an der Musikhochschule Trossingen innehatte. Der 1953 in Recklinghausen geborene Musiker studierte in Essen an der Folkwang-Hochschule und in London an der Royal Academy in der Meisterklasse von Lady Evelyn Rothwell-Barbirolli sowie in Freiburg bei Heinz Holliger. Er war 1. Solo-Oboist der Sinfonieorchester des Bayerischen und des Süddeutschen Rundfunks sowie des Sinfonieorchesters Essen und wurde vielfach mit internationalen und nationalen Preisen bedacht. Sergej Tcherepanov wurde in der Sowjetunion geboren. Sein Musikstudium absolvierte er am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau im Fach Klavier bei Viktor Merzhanow mit Auszeichnung. Gleichzeitig besuchte er Meisterkurse für Orgel und Cembalo und wirkte in verschiedenen Ensembles für Alte Musik mit. Sein Orgelstudium setzte er an verschiedenen Hochschulen in Deutschland fort und war anschließend von 2000 bis 2003 Organist an der berühmten Arp-Schnitger-Orgel in Steinkirchen im Alten Land. Heute ist Sergej Tcherepanov als Dozent für Orgel an der Musikhochschule Lübeck tätig und seit 2003 auch als Kirchenmusiker und Künstlerischer Leiter der Sommerkonzerte an der St. Petri-Kirche Bosau am Plöner See. Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei; über eine Spende zur Deckung der Kosten der Konzertreihe würde sich die Kirchengemeinde St. Georg sehr freuen.

mehr zeigen

dazu passende Artikel