Aktuelles

Mitmach-Ausstellung in der Bürgergalerie eröffnet

Autorin Maria Eilers und ­Maler Guido Kratz fordern ­ihre Ausstellungsbesucher zum Mitmachen auf. Foto: G. Vrobel
Autorin Maria Eilers und ­Maler Guido Kratz fordern ­ihre Ausstellungsbesucher zum Mitmachen auf.
Foto: G. Vrobel

Mellendorf (jo). Aus einem Frage- und Antwortdialog sind Kunstwerke besonderer Art und  Form entstanden, die seit Mittwoch vergangener Woche in der aktuellen Ausstellung in der Bürgergalerie im Rathaus in Mellendorf zu sehen ist: „Was ist wirklich wichtig im Leben, auf was möchte ich auf keinen Fall verzichten?“ Der ungewöhnliche Titel der Ausstellung beschreibt bei näherem Hinschauen, um was es geht: Die Beantwortung genau dieser Frage, die Maler und Keramiker Guido Kratz und Autorin Maria Eilers schon mehrfach zur Beantwortung einem breiten Publikum gestellt haben, ist die Grundlage ihrer gezeigten Arbeiten. Unabhängig voneinander haben beide jeweils einen Teil des Gesamtkunstwerks erarbeitet: Guido Kratz hat zu den gegebenen Antworten aus digitalisierten Keramikoberflächen am Computer Kollagen gestaltet, die die jeweilige Thematik der Antworten aufgreifen. Maria Eilers ihrerseits hat die gleichen Antworten als Grundlage für einen Text bearbeitet und daraus  eine Wort-Kollage formuliert. Mal poetisch, mal prosaisch oder auch als Aneinanderreihung, je nachdem, wie die Antworten ausfielen. Erst, nachdem beide beteiligten Seiten ihre „Aufgabe“ vollendet hatten, wurden beide Einzelteile zu einem Kunstwerk: Bild und Text geben die Antwort gemeinsam auf die zuvor gestellte Frage. Die Ausstellung kann während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus besichtigt werden. Und wer sich die Zeit nimmt, die jeweils zum Bild gehördenden Antworten zu studieren, dem fallen vielleicht neue, ganz andere Antworten auf die immer wieder gleiche Frage des Künstler-Dous ein: Sowohl im Erdgeschoss als auch in der oberen Etage stehen Stift und Papier zur Verfügung, um diese zu notieren. Und wenn es klappt, dann konnten zur Finisage am 1. Oktober daraus schon ein bis zwei neue „Antwort-Bilder“ entstanden sein!

mehr zeigen

dazu passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.