Aktuelles

Mentoring-Programm „Politk braucht Frauen“

Editha Lorberg begrüßte ihre Gäste in der Wedemark: Mentee Beate ­Doering, Regionsabgeordnete Maria Hesse (Mentorin) und Mentee Karin Kuhlmann (v.r.). Foto: G. Vrobel
Editha Lorberg begrüßte ihre Gäste in der Wedemark: Mentee Beate ­Doering, Regionsabgeordnete Maria Hesse (Mentorin) und Mentee Karin Kuhlmann (v.r.). Foto: G. Vrobel

Wedemark (jo). Mit Blick auf die nächste Kommunalwahl in 2016 hat auch im Vorfeld dieser Wahl das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung erneut das Mentoring-Programm „Politik braucht Frauen!“ gestartet. Mit dabei sind auch wieder Frauen aus der Region Hannover und der Wedemark. Gemeinsam mit der Landtagesabgeordneten Editha Lorberg (CDU) sowie der Mentorin Maria Hesse trafen sie sich jetzt aus Anlass des Weltfrauentages und zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch in Mellendorf. Allerdings in kleinerer Runde als geplant, drei der Mentees im aktuellen Projekt mussten sich wegen Erkrankung abmelden. Insgesamt nehmen in diesem Jahr 90 Frauen am Mentoring-Programm teil, bei dem sie von erfahrenen Politikerinnen wie Maria Hesse in die Regularien von Kommunal-, Regions- und auch Bundespolitik eingeführt werden. Nicht zuletzt durch diese Unterstützung sollen engagierte Frauen den Mut bekommen, erste Schritte in Richtung aktiver Kommunalpolitik zu wagen. Karin Kuhlmann aus Brelingen hat sich 2012 entschieden, in Zukunft nicht mehr nur zu denjenigen Bürgern zu gehören, die Kritik üben und über die Politik schimpfen: „Deshalb bin ich in die CDU eingetreten und wollte selbst mitreden und auch selbst mitgestalten“, beschrieb sie ihre Motivation, sich am Mentoring-Programm zu beteiligen. Und inzwischen gehört sie in Brelingen bereits zum Vorstand des CDU Ortsverbandes und schließt eine Kandidatur für ein politisches Amt bei den 2016 anstehenden Wahlen nicht aus. Für Mentorin Maria Hesse ist die Betreuung ihrer insgesamt drei Mentees im Arbeitsalltag als Regionsabgeordnete eine Bereicherung: „So erfährt man Informationen aus ganz unterschiedlichen Bereichen und davon kann auch ich profitieren“. Für Editha Lorberg, die als Landtagsabgeordnete das Projekt begleitet ist seit Start des Programms im Januar eine positive Erfahrung, dass das Netzwerk innerhalb der Frauen in der Politik auf Regions- und Landesebene ausgesprochen gut funktioniert: „Und diese Vernetzung vor allem beim Mentoring-Programm geht auch schon mal über die Parteigrenzen hinaus“. Nicht ohne Grund laufen die Programme, mit denen Frauen motiviert werden sollen, sich auch politisch zu engagieren in loser Folge immer wieder: Denn in den Räten und Kreistagen der Kommunen sind Frauen zwar vertreten. Ihre Zahl entspricht allerdings längst nicht ihrem Anteil an der Bevölkerung. „Doch Politik braucht Frauen, und zwar in allen Themenbereichen“, sagt dazu Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt. „Wir freuen uns über jede Frau, die an dem Programm teilnehmen möchte. Frauen sollen die Politik auf allen Ebenen aktiv mit gestalten. Nähere Informationen über das Mentoring-Programm gibt es unter www.politik-braucht-frauen.de.

mehr zeigen

dazu passende Artikel