Mellendorfer TV

Mellendorf erlebte am Samstag ein echtes Fußball-Highlight

Mellendorf (jo). Schon am frühen Samstagnachmittag war es auffällig: Auf den Straßen im Dorf hatten die Menschen zu Fuß oder auf dem Fahrrad oder mit dem Auto ein gemeinsames Ziel: Über die Bahnschranken hinweg, vorbei am Einkaufsmarkt und dann links ab zum Sportpark des Mellendorfer TV. Das sportliche Fußball-Highlight, Hannover 96 gegen die 1. Herren des Lokalmatadors MTV stand auf dem Terminkalender und das Ereignis im 100. Jahr des Vereinsbestehens hielt, was die Ankündigungen versprachen: Neu- und Alttrainer Mirko Slomka ließ das neu zusammengestellte Team auf dem grünen Rasen des MTV auflaufen. Mit dabei auch der Mann mit der 1 auf dem Rücken, Torwart Ron-Robert Zieler, der erst vor kurzem seine Unterschrift unter den Vertrag bei den „Roten” setzte. Als Debütant ebenso dabei: Luca Beckenbauer, Enkel des legendären „Fußballkaisers” Franz Beckenbauer. Dass für den vergleichsweise kleinen Verein des MTV vor dem Fußball-Fest auf seiner Anlage eine riesige Portion Organisationsarbeit zu leisten war, davon spürten die 1.975 zahlenden Besucher nichts. Es war ein Sommerfest des Fußballs, bei dem die Fans so dicht am Geschehen und so nah an den Spielern sein konnten, wie es sonst kaum der Fall ist. Sie platzierten sich auf den eigens aufgebauten Tribünen, füllten die Zuschauerplätze rund um das Spielfeld und freuten sich über die idealen Bedingungen für das Spiel und das ganze „Drumherum”: Sowohl der MTV als auch Hannover 96 boten Fanartikel an, auf den Grills brutzelten Bratwurst und die Pommes garten in der Friteuse. Bier und Brause waren stark nachgefragt und auch ein Eis für zwischendurch durfte nicht fehlen. Und weil trotz der Besuchermengen alles ganz entspannt ablief, konnte man sogar die Polizei vor Ort beim Eisschlecken beobachten. Die Verkehrsregelung samt Parkplatzeinweisung hatte einmal mehr die Verkehrswacht Wedemark mit ihren Verkehrshelfern übernommen und auch hier lief alles reibungslos. Nicht viel anders erlebten es die fußballbegeisterten Zuschauer auf dem Platz, denn Fouls und unfaires Spiel hatten keine Chance bei der Begegnung. Am Ende der ersten Halbzeit lautete der Spielstand 4:0 – MTV Torwart Rouven Kreuschner hatte an diesem Ergebnis keinen geringen Anteil und durfte sich als Anerkennung seiner Leistung über Beifall der heimischen Fans freuen. In der zweiten Halbzeit übernahm Niklas Pinkernell den Torraum und die lezten Minuten stand der MTV-Altmeister Jens Polke zwischen den Pfosten. Noch zweimal mussten die Torhüter der Mellendorfer hinter sich greifen und das runde Leder aus dem Netz holen, am Ende lautete der Spielstand 6:0 für die „Roten”. Zufrieden sein konnten die Mellendorer Spieler allemal, denn dass sie lediglich einstellig unterlegen waren, sprach durchaus für ihr eigenes sportliches Vermögen. Eine Überraschung gab es während der Halbzeitpause: Die Jugendabteilung des MTV durfte sich über eine 500 Euro Spende freuen, die Andreas Mikonauschke aus dem Sparkassen Sportfond übergab. Die große Stunde der Autogrammsammler und Selfie-Fans kam nach dem Schlusspfiff. Stadionsprecher Marco Stichnoth gab nicht nur bekannt, dass die Besucherzahl am Samstagnachmittag Stadionrekord gewesen ist, sondern gab auch den grünen Rasen zum Stürmen frei.

mehr zeigen

dazu passende Artikel

Lesen Sie auch...

Close