Veranstaltungen

Kunstausstellung in der Kirche: „Alles Zufall“

Bissendorf (jo). Erneut präsentiert der Arbeitskreis Kunst der evangelischen Kirchengemeinde Bissendorf eine Kunstausstellung in der Kirche. Seit 2003 gehören jeweils im Frühjahr und im Herbst derartige Ausstellungen mit ganz unterschiedlichen Kunstschaffenden zum festen kulturellen Angebot in der Gemeinde. Diesmal wird Bernd Dörrie seine Bilder zeigen, die Ausstellung trägt den Titel „Alles Zufall“. Und dieser Titel kommt nicht von ungefähr, wie Dörrie im Vorfeld erzählte: „Wenn ich die Leinwand leer vor mir sehe, dann kann ich nicht vorhersagen, was am Ende des Schaffungsprozesses entstehen wird“. Dörrie, selbst Mitglied der Kirchengemeinde und auch von Anfang an des Arbeitskreises Kunst, malt schon fast sein ganzes Leben, intensiviert hat er sein Hobby nach Eintritt in den Ruhestand. Neben Acrylfarben verwendet er für seine Bilder unterschiedliche Untergründe wie Sand oder auch Marmormehl: „Oft entstehen mehrere Schichten, ehe an der Oberfläche schließlich das fertige Bild zu sehen ist“, sagte der fast 80-jährige Dörrie, der sich als Ingenieur während seiner Berufszeit um Haustechnik gekümmert hat. In der aktuellen Ausstellung werden rund 20 Bilder gezeigt, die allesamt keinen Titel tragen. Die Interpretation unterliegt daher einzig dem Betrachter und dürfte reichlich Anregungen zum Nach- oder auch Überdenken geben. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am 19. September um 19 Uhr durch den Superintendenten im Ruhestand, Martin Bergau. Die weiteren Öffnungszeiten sind am Sonntag, 23. September im Rahmen des Bissendorfer Sonntags in der Zeit von 11 bis 17 Uhr, am Sonntag, 22. und 29. September von 14 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 30. September von 14 bis 17 Uhr.

mehr zeigen

dazu passende Artikel