Veranstaltungen

„Kriminala“ startet mit Hochzeitsfest

Wedemark (r/j). Am kommen- den Samstag startet in der Wedemark die erste „Kriminala“ mit der Hochzeit von zwei Protagonisten. Schauplatz dafür ist am 9. September um 15 Uhr der Amtshof in Bissendorf, in dem die Auftakt-Szenen mit der Hochzeit gespielt werden. Und dann passiert ein Mord. Mitten in der lauschigen Wohlfühlgmeine Wedemark. Es folgt eine ganze Woche Krimispaß für alle, die Lust am Ermitteln haben – kostenlos und aktiv unterstützt von der Gemeinde Wedemark als Mitveranstalter. 2013 war die Kriminala die erste Veranstaltung dieser Art in ganz Norddeutschland – vielleicht in ganz Deutschland. Krimidinner und Straßenkrimis gibt es „an jeder Ecke“ – doch eine ganze live gespielte Krimiwoche zum Mitraten bietet nur die Kriminala! Und das ist, soweit Autorin Bettina Reimann und Regisseur Andreas Henning ermitteln konnten, auch heute noch so. Jeder Krimifan kann online und vor Ort „ermitteln“ und den vertrackten Fall lösen – dabei gibt es auch etwas zu gewinnen. Gespielt wird ein Krimi „voller Lokalkolorit, Klischées und Alliterationen“ – und der hat es in sich: Der holländische Hotelmogul Henrick Hoogestrat möchte eine Nobelherberge in der Wedemark bauen – mitten im Landschaftsschutzgebiet. Sein erster Erfolg: er konnte seinen Sohn mit der Tochter des Landbesitzers Eugen von Oegenbostel verkuppeln. Doch es gibt Gegenwind aus der Bevölkerung – erste Demonstrationszüge zur Rettung des Brelinger Bergs lassen nicht lange auf sich warten. Ausgerechnet bei der Hochzeit des Hotelerben mit der Landerbin geschieht ein Mord. Eine Tat aus Eifersucht? Oder ist der Protest gegen das Bauprojekt so dramatisch aus dem Ruder gelaufen? Vielleicht steckt noch etwas ganz anderes dahinter….. Hauptkommissarin Nadine Neumann und ihr Kollege Jens Jansen ermitteln zwischen esoterischen Naturschützern, altem Adel und neuem holländischem Geld. Man kann eintauchen in den Fall, recherchieren und schließlich herausfinden, wer die Tat begangen hat. Dazwischen gibt es Tagesfragen mit Gewinnchance und einen Event-Geocache, bei dem individuelle Geocoins die Preise sind. Die Teilnahme ist kostenlos – und die Registrierung anonym. Ein selbst gewählter Nickname und eine beliebige Mailadresse reichen aus. Im Internet können sich Interessenten zum Mitraten registrieren unter www.kriminala.de, hier gibt es auch täglich neue Infos zum Fall. Die weiteren Termine der „kriminellen“ Live-Szenen nach dem Auftakt am 9. September sind: 10. September, 18.30 Uhr: Rathaus Mellendorf, Fritz-Sennheiser-Platz 1, 11. September, 18.30 Uhr: Heimatmuseum Bissendorf, Gottfried-August-Bürger-Str. 3, 12. September, 18.30 Uhr: Alte Schule Elze, Poststraße, 13. September, 18.30 Uhr: Moorinformationszentrum MoorIZ, Resse, Altes Dorf 1, 14. September, 18.30 Uhr: Oegenbosteler Heide, Am Hügel, 15. September, 16 Uhr, Abschluss: Alte Brennerei, Hof Martens, Brelingen, Eichendamm 32.

mehr zeigen

dazu passende Artikel