Veranstaltungen

Jubiläumskonzert der St. Michaeliskantorei

Bissendorf (sg). „Wir haben die Kantorei gegründet, weil wir gerne in der Kirche singen wollten“, erinnert sich Utz-Dieter Bucerius an den Wunsch einiger Sänger des damals über 100 Mitglieder starken Bissendorfer Chores, der vor 25 Jahren zur Gründung der Kantorei St. Michaelis geführt hat. Insgesamt sieben der Gründungsmitglieder gehören auch heute noch zu den derzeit 24 Mitgliedern der Kantorei – einer Sing- oder Musikgemeinschaft unter der Leitung eines Kantors – die dank des 2-jährigen Chorleiters Ole Magers frischen Wind verspürt. Gäste und Interessierte sind dem Chor zu den Proben immer herzlich willkommen. Mit den gemeinsamen Lockerungsübungen zu Beginn der Proben und durch Töne wie „Ding Dang Dong“ oder „HaHaHatschi“ beim Einsingen werden Nackenmuskulatur, Zwerchfell und Stimmung gelockert und auch Anfängern der Start erleichtert. Geprobt wird einmal in der Woche, immer am Dienstag ab 19.15 Uhr, in den Räumen des Gemeindehauses Bissendorf. Für die Vorbereitung von Konzerten, wenn ein Repetitor den Chor durch musikalische Begleitung dabei unterstützt, den Einsatz zum richtigen Zeitpunkt und im richtigen Ton mit der Musik abzustimmen, wird in der Kirche geprobt. Derzeit probt der Chor für das 25 Jahre Jubiläumskonzert der Kantorei, das unter Begleitung des Barockorchesters L’Arco und Solisten der Musikhochschule Hannover stattfinden wird und bei dem Werke von Johann Sebastian Bach und Charles Gounod zu hören sein werden. Schon bei der Konzerteinführung am Vorabend des Konzertes, am 23. November um 18 Uhr, im Gemeindehaus werden Bilder ausgestellt, die wichtige Stationen aus den 25 Jahren zeigen. Der Eintritt zum Jubiläumskonzert am Samstag, 24. November um 18 Uhr in der Michaeliskirche in Bissendorf ist kostenfrei, es wird aber um eine Spende zu Gunsten der Kirchenmusik der Kirchengemeinde gebeten.

mehr zeigen

dazu passende Artikel