Aktuelles

Hobbykunst zum Erleben mit allen Sinnen

Wedemark (sg). Für die Besucher gab es am letzten Wochenende mindestens 57 Gründe, die Ausstellung des Hobbykreis Wedemark zu besuchen. Zu diesen Gründen gehörten die Stände der 36 Vereinsmitglieder und der 20 Gastaussteller genauso, wie die Cafeteria mit ihrem riesigen Angebot an selbstgebackenen Kuchen und Torten. Bereits am Samstag machten sich besonders viele Besucher auf den Weg, um sich auf der Ausstellung Anregungen für eigene Hobbies zu holen oder ausgefallene Weihnachtsgeschenke zu kaufen. So wurden bei bester Stimmung Adventsgestecke gekauft, Grußkarten, Lederarmbänder oder Edelsteinketten durchstöbert oder über den Verrostungszustand von dekorativen Gartensteckern in Elch- oder Tannenform gefachsimpelt. Afrikanisch anmutende Dosen mit Zebras und Geparden, Ton in Ton gehaltene Tabletts mit Pferden, Katzen oder Blumen, wer bei Serviettentechnik an die mehr oder weniger geschickt beklebten Dachziegel dachte, die man vor 20 Jahren irgendwo im Garten deponierte, wurde überrascht, welche Kunstwerke man mit dieser Technik – und viel Erfahrung und Ideenreichtum – erschaffen kann. Stilvolles Porzellan mit minimalistischer Bemalung gab es ebenso wie Futterhäuschen für Eichhörnchen. Wer auf der Suche war, um leisen Schrittes und trotzdem mit warmen Füßen durch die Wohnung zu laufen, konnte unter einer riesigen Auswahl von Filzschuhen aller Größen und Farben wählen. Natürlich gab es auch Halstücher, Hüte und Mützen für jeden Zweck und Typ. Neben handgefertigten Spielzeugen und Grußkarten, Aquarell- und Acrylmalerei, Holz- und Glasarbeiten durfte natürlich die Weihnachtsdekoration nicht fehlen. Neben den klassischen Dekorationen mit Engeln und Weihnachtsmännern in weihnachtlich glänzendem Rot und Gold gab es auch stilvollen Adventsschmuck in den diesjährigen Modefarben Schwarz und Rosenholz. Die Aussteller freuten sich über die gute Stimmung und genossen es, in dem einen oder anderen persönlichen Gespräch mit den Besuchern ein Feedback zu ihren Arbeiten zu erhalten, die sie aus den verschiedensten Gründen angefertigt hatten. So findet es eine Ausstellerin beruhigend, am Abend Porzellan zu bemalen, während eine andere nur mal ein paar Tücher für die Familie anfertigen wollte und dabei eine neue Leidenschaft entdeckte. Einige der Künstler wollen einfach nur ihre Freizeit aufwerten, andere lenken sich mit der Arbeit von Krankheiten ab – doch das Interesse an Kreativität und alten und neuen Techniken in Kunst- und Handwerk verbindet alle Mitglieder des Hobbykreises. Das lässt jede Ausstellung zu einem Erlebnis werden, bei dem man Kunstwerke mit allen Sinnen genießen kann und vielleicht auch als Besucher ein neues Hobby entdeckt.

mehr zeigen

dazu passende Artikel