Meldungen

Feuerwehr Wedemark bildet 20 neue Einsatzkräfte aus

Über die Hälfte der neuen Wehrkräfte sind Quereinsteiger, der Rest kommt aus den Jugendwehren

Elze (kh). Auch in diesem Jahr hat das Ausbildungs-Team der Freiwilligen Feuerwehr Wedemark neue Einsatzkräfte ausgebildet. Insgesamt 20 Einsteiger durchliefen die Ausbildung zu Feuerwehrleuten. In der so genannten Truppmann I Ausbildung lernten die Einsteiger die Grundlagen des Feuerwehrwesens und erlangten wichtige Werte für ihre künftige Arbeit im Einsatzgeschehen. Ausbildungsleiter Dirk Thelow begrüßte bei der offiziellen Verleihung der Urkunden zum Abschluss der Ausbildung vor dem Elzer Feuerwehrgerätehaus alle Absolventen der Truppmann I Ausbildung sowie die Absolventen des Truppmann II Lehrgangs, anwesende Ortsbrandmeister, Ausbilder und Gäste. Ihm zur Seite stand unter anderem Bürgermeister Helge Zychlinski, der in seinem Grußwort den neuen Feuerwehrleuten für ihr Engagement für die Wedemärker Bürger dankte und die optimale Ausrüstung im Laufe ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zusicherte. Ausbildungsleiter Thelow wandte sich ebenfalls an die Neulinge und gab ihnen den einen oder anderen Rat mit auf den Weg. Dem wedeMAGAZIN gegenüber erzählte er, dass es eine der spannendsten Aufgaben innerhalb der Feuerwehr sei, ortsübergreifend neue Menschen und neue Charaktere kennenzulernen, die neue Ideen einbringen, die künftig in die Feuerwehrarbeit innerhalb der Wedemark einfließen. Thelow betonte, wie stolz er auf sein rund 20-köpfiges Ausbilderteam sei. „Ich zitiere hier mal die Wehrführung, die einst über die Ausbilder gesagt hat, das seien die besten, die die Wedemark zu bieten hat.“ Er betonte, dass die Team-Mitglieder in den vergangenen Wochen der Ausbildung neben ihren Vollzeitsjobs noch über 50 Stunden nebenher investiert hätten. Die gesamte Ausbildung sei auch nur mit solch engagierten Menschen möglich und er sei sehr froh, so ein gutes Team um sich zu haben. Vor allem sein Stellvertreter Eike Hanebuth sei unverzichtbar und spiele eine wichtige Rolle im Zuge der Ausbildung. Tatsächlich nahmen auch aus anderen Kommunen der Region Hannover Anwärter an der Ausbildung teil. Gäste aus diesen Wehren bestätigten Thelow gegenüber, wie zufrieden die Auszubildenden seien und wie froh und glücklich sie sich gezeigt hätten, so ein gutes Ausbilder-Team zu haben. „In diesem Jahr hatten wir mehr Quereinsteiger als sonst“ erklärte Thelow, über die Hälfte waren Neulinge und es gab mehr Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren“ berichtete er weiter. Das sei ein guter Trend und auch die Beweggründe der Neulinge seien dabei sehr unterschiedlich. „Es sind halt Leute dabei, die sich in der Wedemark ein Haus gekauft haben, um sich hier niederzulassen und die nun der Gemeinde etwas wiedergeben wollen“ erzählte Thelow. Im Rahmen der Verleihung erhielten auch die Absolventen der Truppmann II Ausbildung ihre Urkunden. Insgesamt 41 Teilnehmer hatten den Kurs erfolgreich hinter sich gebracht, bestanden hat jeder von ihnen. Im Anschluss an die Zeremonie gab es im Gerätehaus noch Essen und Trinken, die Anwesenden konnten in gemütlicher und lockerer Atmosphäre die ereignisreichen und anstrengenden letzten Wochen Revue passieren lassen und in geselliger Runde die Neueinsteiger willkommen heißen.

mehr zeigen

dazu passende Artikel