Aktuelles

Die Freibade-Saison startet am kommenden Samstag

Mellendorf (jo). Die Becken sind auf Hochglanz gebracht und die Anlage des Spaßbades in Mellendorf aus dem Winterschlaf geweckt – und das Wasser ist eingelassen. Dem Start in die Freiluftsaison 2019 steht für das Spaßbad in Mellendorf also nichts mehr im Weg. „Das letzte Jahr war das beste, das wir je hatten, seit wir 2000 das Bad als Betreiber übernommen haben”, stellte Ingo Haselbacher als Geschäftsführer der Sport und Freizeit GmbH zufrieden fest”. In Zahlen habe es einen Besucherzuwachs etwa in Höhe von 25 Prozent gegeben, was nach zwei sehr schlechten Jahren wieder einiges Wett machen konnte. Offiziell geht es am kommenden Samstag, 27. April, mit dem Badebetrieb los, um 12 Uhr eröffnet Bürgermeister Helge Zychlinski beim Anschwimmen mit Vertretern aus Rat und Politik dann die Saison, die am 31. August dann wieder endet. Geöffnet haben wird das Bad montags bis freitags von 6.30 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 20 Uhr und sonntags von 8 bis 18 Uhr. Nach sechs Jahren Pause wurden diesmal die Eintrittspreise angepasst, wie Haselbacher erläuterte: „Bei den Erwachsenen sowie den Kindern und Jugendlichen sind es jeweils 0,50 Euro, die wir auf den Preis aufschlagen mussten”. Kinder und Jugendliche zahlen danach nun für eine Einzelkarte 2,50 Euro, Erwachsene 3,50 Euro. Eine Neuerung gibt es bei der Familiensaisonkarte, hier gilt nun ein Pauschalpreis für alle Familien, ob mit einem oder mehreren Kindern. Zuvor wurde für jedes Kind ein Aufschlag berechnet, der nun entfällt. Für 130 Euro können Familien nun das Spaßbad so oft besuchen wie sie möchten. Eine Saisonkarte für Kinder und Jugendliche kostet 60 Euro, für Erwachsene werden 90 Euro berechnet. Die beliebten Aqua Kurse mit den Kursleiterinnen Simone Kasten und Luisa Reinke starten am 20. Mai und finden montags und mittwochs statt. Anmeldungen sind ab sofort unter der Telefonnummer 95 94 0 möglich. Das gleiche gilt auch für die Schwimmkurse, für die erneut Magrit Anders die Verantwortung übernimmt. Genau wie ihre Kolleginnen der Aqua-Kurse konnte hier ein Zuwachs bei der Nachfrage festgestellt werden, so dass sogar weitere Schwimmlehrer engagiert werden mussten, um den Bedarf zu decken. Eine besondere Neuerung in Sachen Energieversorgung soll voraussichtlich im Monat Juli umgesetzt werden: „Ziel ist es, einen ökologisch nachhaltigen Betrieb des Spaßbades in 2019 zu erreichen”. Dafür wird das Eternit-Dach des Eisstadions abgenommen und stattdessen durch Trapezplatten ersetzt: „Darauf kommt die Photovoltaikanlage, die am Ende weniger Gewicht haben wird, als die bisherige Dacheindeckung”. Damit will sich die Sport- und Freizeit GmbH unabhängig von Atom- und Kohlestrom machen und am Ende das Ziel zu erreichen, die elektrische Energie komplett in Eigenversorgung zu leisten. Installiert werden dafür Photovoltaik-Elemente auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern. Und weil das Spaßbad seinem Namen alle Ehre machen möchte, wird es auch in diesem Jahr wieder besondere Highlights im Terminkalender geben: Start ist am 15. Juni, wenn es heißt „WAVES Open Air”. Das neue Festival Format mit internationalen DJs wird vorrangig House und Techno auflegen. Damit aber nicht genug, dazu gehört ein Team, das aus dem Schwimmbadgelände ein Deko Wonderland „Deep Forrest” entstehen lassen wird und damit für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen wird. Weiter geht es am 29. Juni mit einer Veranstaltung in der Eishalle. Power Wrestling wird es dann zum ersten Mal in der Wedemark live geben: „Es wird nicht das brutale Wrestling sein, wie man es aus den USA kennt”, betonte Seniorchef Jochen Haselbacher, „es können dort auch getrost Kinder ab etwa acht Jahren zuschauen”. Und er wies darauf hin, dass dieses Spektakel zum ersten Mal in Deutschland gleichzeitig in zwei Ringen gezeigt wird. Etwas härter wird es bei den Mixed Martial Arts Event zugehen, einer Mischung aus verschiedenen Kampfsportarten, die es am 31. August ebenfalls im Eisstadion zu sehen geben wird. Schon als Traditionsveranstaltung zu sehen ist der Wedemark-Triathlon, der am 18. August stattfindet und schließlich zum Saisonende wieder am 7. September das Holi Farbrausch Festival: „Hier haben wir mittlerweile rund 5.000 Gäste, die aus ganz Niedersachsen den Weg nach Mellendorf finden”, sagte Ingo Haselbacher.

mehr zeigen

dazu passende Artikel