Veranstaltungen

WinterJazz-Finale 2018 mit MASAA

Brelingen (r/h). Der diesjährige WinterJazz geht in die Endrunde: Mit Masaa tritt zum abschließenden 5. Konzert am 17. März, 20 Uhr in St. Martini Brelingen eine Formation auf, deren Musik sich im Spannungsfeld zwischen europäischen und orientalischen Traditionen bewegt. Aus der Begegnung des libanesischen Poeten Rabih Lahoud mit dem Schweriner Trompeter Marcus Rust 2010 erwuchs in Zusammenarbeit mit Pianist Clemens Pötzsch und Schlagwerker Demian Kappenstein eine zukunftsweisende, interkulturelle Musik. Bei Masaa verweben sich tiefempfundene arabische Verse und zeitgenössischer Jazz, gehen Abend- und Morgenland in bisher nicht dagewesener Schlüssigkeit eine lyrische Liaison ein. Seit 2012 wurden sie mehrfach preisgekrönt, so mit dem Bremer Jazzpreis und den wichtigsten Weltmusikpreisen Deutschlands. Masaa hat erfolgreiche Tourneen nach Afrika und in den Libanon absolviert, im Sommer 2015 startete ihr Teamwork mit der israelischen Sängerin Yael Deckelbaum. Mit dieser Zusammenarbeit setzen Masaa ein Signal für die Unterstützung des Friedensprozesses zwischen jüdischer und arabischer Kultur. Im Mai 2017 veröffentlichten sie ihr drittes Album „outspoken“. Veranstalter des WinterJazz sind Kulturverein Brelinger Mitte und Orgelbauverein St. Martini Brelingen in Kooperation. Die Konzertreihe wird gefördert von Stiftung Kulturregion Hannover, Region Hannover, Gemeinde Wedemark und Airport Hannover. Weitere Informationen bietet die Homepage www.winterjazz-brelingen.de. Konzertkarten zu 18 Euro (ermäßigt 12 Euro) sind zzgl. 1 Euro VVK-Gebühr bei Bücher am Markt Bissendorf, Buchhandlung von Hirschheydt Mellendorf, dem Freitagsbüro der Brelinger Mitte sowie an der Abendkasse erhältlich. Reservierungen sind per Email an kon-zerte.in.st.martini@gmail.com möglich.

mehr zeigen

dazu passende Artikel