Veranstaltungen

Kunstschulprogramm wieder mit prallem Angebot

Wedemark (jo). Neu kommt das aktuelle Kurs-Programm der Kinder- und Jugendkunstschule daher – und doch auch wieder vertraut: Rund 60 Kurse verbergen sich hinter den beiden Titeldecken des handlichen Heftes, in denen die Angebote für die jüngsten Kuntschüler von drei bis zwölf Jahren und die der älteren im Alter von zehn bis 16 Jahren. Und damit jeder gleich auf den ersten Blick weiß, wo er die für ihn interessanten Angebote findet, hat das Programmheft diesmal gleich zwei Titelseiten. Natürlich haben die Klassiker wie Schrottschweißen oder die Textilwerkstatt wieder ihren festen Platz, genau wie die Kreativwerkstatt oder die Steinbildhauerei“, betonte Kunstschulleiter Bernd Tschirch bei der Vorstellung des neuen Programms. „Wir können 30 Kurse anbieten, die während der Woche stattfinden und genauso viele, die jeweils über ein Wochenende laufen“. Neu im Programm ist ein Kurs, bei dem es um das Züchten von Kristallen geht, aber auch das Schmieden von Löffeln können die Kinder während der Osterferien ausprobieren: „Als ­Referentin für diesen Kurs konnten wir Goldschmiedin Maike Dahl gewinnen“, erläuterte Tschirsch. Insgesamt sind für die Betreuung der Kurse rund 20 Künstlerinnen und Künstler im Einsatz, die fachliche und technische Anleitung zum Gelingen geben. Aufbauend auf die Fotokurse eins bis drei geht es auch in diesem für 10 bis 15-Jährige weiter mit dem Kurs „Fotolabor 4“. Wer die ersten drei Kurse verpasst hat, kann sich auf Fotosafari entweder bei den Bissendorfer Hobbits oder im Otternhagener Moor begeben. Ein Highlight vor allem für die Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren verspricht auch in diesem Jahr wieder das große Sommerferienprojekt auf dem Gelände des Wasserwerkes im Fuhrberger Forst: „Die Wikinger kommen“ heißt es im Juli und die Teilnehmer dürfen sich auf spannende Tage freuen. Das Kursprogramm ist ab sofort in der Kinder- und Jugendkunstschule in Mellendorf, Am Wedemarkbad 4, in zahlreichen Geschäften, in Schulen, Kitas, Banken und auch im Internet als Download zur Verfügung. Die Anmeldung zu den Kursen ist telefonisch unter der Nummer 55 70 möglich oder schriftlich mit dem Anmeldeformular im Heft. Tschirch empfiehlt sich rasch anzumelden, denn aus langjähriger Erfahrung weiß er, dass viele Kurse rasch ausgebucht sind. Tipp: Für eine Kursteilnahme werden Bildungsgutscheine anerkannt. „Leider wird diese Möglichkeit nur selten genutzt“, erklärte Tschirch, „wir gewähren für Kinder aus Familien mit einem wirtschaftlich schwachen Hintergrund entsprechende Konditionen“.

mehr zeigen

dazu passende Artikel