Aktuelles

Bürgerbus „WedeBiene“ summt bald über’s Land

Wedemark (jo). Es geht voran mit der Idee, einen Bügerbus für die Wedemark über die Straßen rollen zu lassen. Erst Mitte des Jahres hatte sich der Verein „Bürgerbus WedeBiene“ offiziell gegründet und damit den Grundstein für die Umsetzung der Idee einiger Aktiver gelegt. Der als gemeinnützig anerkannte Verein möchte künftig hilfsbedürftige Personen von A nach B bringen, wenn sie zum Beispiel zum Arzt oder auch zum Einkaufen möchten und dabei auf fremde Hilfe angewiesen sind. Dafür steht in Kürze ein Ford Transit zur Verfügung, der mit einer Rollstuhlrampe ausgestattet ist. Das Fahrzeug ist bislang zwar noch nicht Eigentum des Vereins, steht diesem aber zur Nutzung zur Verfügung, aktuell bekommt es seine Lackierung, die ihn dann schon von weitem als die WedeBiene erkennen lässt. Der reguläre Fahrbetrieb soll am 1. April 2018 beginnen. Bis dahin werden noch Fahrerinnen und Fahrer gesucht, die einmal im Monat eine Bustour tageweise übernehmen. Voraussetzungen dafür sind neben einem Führerschein der Klasse B (ehemals Klasse 3), mindestens zwei Jahre Fahrpraxis sowie Einfühlungsvermögen. Der Verein bietet im Gegenzug einen kostenlosen Erste Hilfe Kurs, Fahrerschulung und Versicherungsschutz. Elf Fahrerinnen und Fahrer sind bereits mit im Boot, es dürfen gerne mehr werden. Im Idealfall soll daraus eine Mannschaft von 30 Fahrern entstehen. Am 27. Januar 2018 findet die nächste, zweiteilige Infoveranstaltung im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf statt: um 15.30 Uhr treffen sich alle Vereinsmitglieder zum Gedankenaustausch des Vereins, der künftig „Bienenstich“ heißen wird. Bei Kuchen und Kaffee sollen dort Neuigkeiten und Ideen ausgetuscht und alle Mitglieder umfassend informiert werden. Anschließend, um 17 Uhr, findet dann eine Inforunde für Interessierte statt. Der Verein will ganz bewusst keine Konkurrenz zu Taxi- und Busunternehmen sein. Seine Zielgruppe sind Menschen in der Wedemark, die im Sinne der Satzung sozial oder finanziell hilfsbedürftig sind. Finanziert wird das Unternehmen durch Vereinsbeiträge, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen einen Jahresmitgliedsbeitrag in Höhe von 36 Euro, Erwachsene 48 Euro. Darüber hinaus gibt es mehrere Möglichkeiten die WedeBiene zu unterstützen – auch wenn man selbst nicht auf deren Dienstleistungsangebot ­angewiesen ist. Das kann zum Beispiel eine fördernde ­Mitgliedschaft sein oder Sponsoring. Als förderndes Mitglied ist ein Jahresbeitrag von mindestens 60 Euro zu zahlen. Wer mehr über die WedeBiene wissen möchte, kann sich entweder direkt an den Vereinsvorsitzenden Karsten Molesch, ­Telefon (0151) 22 63 54 90, ­wenden oder per email an ­wedebiene@gmail.com ­ wenden.

mehr zeigen

dazu passende Artikel