Zweckvereinbarung mit Vorteilen für beide Seiten

Die beiden Bürgermeister Helge Zychlinski und Arpad Bogya unterzeichneten die Zweckvereinbarung für ein gemein­sames Rechnungs­prüfungsamt im Bürgerhaus in Bissendorf.  Foto: G. Vrobel

Die beiden Bürgermeister Helge Zychlinski und Arpad Bogya unterzeichneten die Zweckvereinbarung für ein gemein­sames Rechnungs­prüfungsamt im Bürgerhaus in Bissendorf.
Foto: G. Vrobel

Wedemark (jo). Die Gemeinde Wedemark  und die Gemeinde Isernhagen gehen in Zukunft gemeinsame Wege: Bürgermeister Helge Zychlinski und Bürgermeister Arpad Bogya unterzeichneten jetzt eine Zweckvereinbarung, mit der die Gründung eines gemeinsamen Rechnungsprüfungsamtes besiegelt wurde. Bogya und Zychlinski versprechen sich beiderseits eine gesteigerte Effizienz in der täglichen Arbeit. Bisher hat die Region die Aufgabe der Rechungsprüfung übernommen, nun wollen sich die Kommunen Isernhagen und Wedemark zumindest für den nichttechnischen Bereich die Arbeit teilen. Die gemeinsame Einrichtung soll dabei nicht nur Prüfungsfunktion haben, sondern auf kurzem Weg auch als Berater dienen. Die Gemeinde Isernhagen hat sich bereits seit 15 Jahren ein eigenes Rechnungsprüfungsamt geleistet, um die vorgeschriebenen Prüfungen zu den Haushaltsabschlüssen zu erledigen. Für die Wedemark wurde diese Aufgabe seit 2009 von der Region übernommen: „Diese Kommunikationswege haben sich in der Vergangenheit als zu lang erwiesen“, erklärte Zychlinski bei der Unterzeichnung. Diese Wege sollen nun in Person der Verwaltungsbetriebswirtschaftlerin Cornelia Erxlebe verkürzt werden. Ab 1. Januar 2018 wird sie in beiden Rathäusern Büros betreuen, die Personalkosten wollen sich die beiden Kommunen teilen. Mit der Arbeitsaufnahme von Cornelia Erxlebe verspricht sich Zychlinski bereits im Vorfeld der Rechnungsabschlüsse Zeitersparnis: „Wenn schon im frühzeitig entsprechende Absprachen möglich sind, werden Fehler von vornherein vermieden“. Diese Beratunsaufgabe hat in Isernhagen inzwischen dazu geführt, dass sich die Nachfragen bereits reduziert haben: „Dadurch ist es möglich, dass Frau Erxlebe nun auch in der Wedemark tätig werden kann“, sagte Arpad Bogya. Und er freute sich, dass in Sachen interkommunaler Zusammenarbeit die Umsetzung vom ersten Kontakt bis zur Unterzeichnung der Zweckvereinbarung nur ein sehr kurzer Zeitraum vergangen ist: „Wir haben im Februar erste Gespräche geführt, und sind zügig zu der Erkenntnis gekommen, dass ein gemeinsames Rechnungsprüfungsamt für beide Vorteile hat. Positive Erfahrungen haben bereits die Kommunen Pattensen und Wennigsen gemacht, weitere Kommunen zeigen Interesse an einer derartigen Zusammenarbeit.