Christian Petereit einstimmig als 1. Vorsitzender bestätigt

Waltraud Pluschke (Damenleitung,) Dirk Pluschke (Schießwart), Gabriele Eickmann (Kassenführung), Christian Petereit (Vorsitzender), Peter Biewer (2. Schriftführer), Jens Thun (2. Vorsitzender), Frank Wöhler (Jugendwart) und Alwin Spille (Schriftführer) v.l. Foto: Privat

Waltraud Pluschke (Damenleitung,) Dirk Pluschke (Schießwart), Gabriele Eickmann (Kassenführung), Christian Petereit (Vorsitzender), Peter Biewer (2. Schriftführer), Jens Thun (2. Vorsitzender), Frank Wöhler (Jugendwart) und Alwin Spille (Schriftführer) v.l. Foto: Privat

Bissendorf (r/j). Im Schützenhaus Bissendorf fand jetzt die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Bissendorf statt. Auf der Tagesordnung standen die Wahlen des 1. Vorsitzenden und der 1. Funktionsträger. Alle wurden in ihren Ämtern bestätigt, lediglich der Pressewart bleibt vakant, weil sich kein Bewerber für diese Aufgabe zur Verfügung stellte. Christian Petereit freute sich über die 100-prozentige Bestätigung in seinem Amt und versicherte, diesem Vertrauen gerecht zu werden. Zuvor hatte er in seinem Bericht verkündet, dass das Schützenfest leider keine Kostendeckung brachte, für die Mitglieder und Gastvereine jedoch ein großer Erfolg war. Die Auflagen der Region Hannover für den Schießbetrieb wurden alle umgesetzt und abgenommen, so dass der Verein weiterhin über hervorragende Voraussetzungen für den Schießsport verfügt. Mit der Umsetzung weiterer Instandhaltungen gibt es somit keinen Investitionsstau, was den Verein in die Lage versetzt, in schießsportliche Ausrüstung zu investieren. Der 1. Schießwart Dirk Pluschke und seine Ehefrau Waltraud als Damenleiterin hatten viele sportliche Erfolge zu vermelden. So gab es in den verschiedenen Disziplinen für Luftdruckwaffen zwölf Kreismeister- und zwei Mannschaftstitel, in den Kleinkaliber Disziplinen gab es sieben Kreismeister und einen Mannschaftstitel. Für die Landesmeisterschaften hatten sich zehn Damen, zwölf Herren und sechs Jugendliche qualifiziert. Den Landesverbandsmeister konnten für sich verbuchen Monika Hauschild mit der Luftpistole, Benjamin Drescher mit der 5-schüssigen Luftpistole und Lea Wichmann mit dem Kleinkaliber Gewehr im Liegend Kampf. An den Deutschen Meisterschaften nahmen neun Mitglieder teil mit Platzierungen, die teilweise im sehr guten zweistelligen Bereich lagen. Jugendwart Frank Wöhler berichtete von vielen Aktivitäten der Jugendabteilung. Mit einem Stellvertreter und drei Betreuern sei die Jugendabteilung gut aufgestellt, um qualitativ hochwertiges Training und Jugendarbeit zu gewährleisten. Höhepunkt der Versammlung waren die Auszeichnungen der internen Vereinsmeister, diese sind im Einzelnen: Seniorinnen Luftgewehr sitzend Auflage Evelin Heidorn mit 1480 Ring, Seniorinnen Kleinkaliber sitzend Auflage Karin Holz mit 939 Ring, Senioren Kleinkaliber sitzend Auflage Willi Heiermann mit 975 Ring, Senioren Luftgewehr sitzend Auflage Willi Heiermann mit dem bestmöglichen Ergebnis von 1500 Ring, Damen Luftgewehr stehend Auflage Angela Ziem 1472 Ring, Senioren Luftgewehr stehend Auflage Richard Behlau mit 1491 Ring und Kleinkaliber stehend Auflage Eike Forsten mit 1424 Ring, Senioren Revolver 357 Eike Forsten 1601 Ring, Schützenklasse Luftpistole Benjamin Drescher mit 1682 Ring, Schützenklasse 5-schüssige Luftpistole 165 Ring, Damen Luftpistole Monika Hauschild 1690 Ring, Damen 5-schüssige Luftpistole Monika Hauschild 169 Ring, Jugend Luftpistole Lena Kiegeland 1661 Ring, sowie Schüler Luftpistole 594 Ring.  Mit dem Meisterschützenabzeichen des Deutschen Schützenbundes wurden ausgezeichnet Dieter Hauschild, Eike Forsten, Richard Behlau, Dunja Pluschke, Waltraud Pluschke, Dirk Pluschke, Dario Pluschke, Julia Schwarz, Willi Heiermann und Lea Wichmann.